Einwohnersprechstunde mit neuem Ort

Am Donnerstag, den 17.10.2019 lade ich zur Einwohnersprechstunde in das Gebäude der Stadtverwaltung (Zum Amtsbrink 1) in die dritte Etage ein. Diese ist bequem mit dem Aufzug zu erreichen. Ich erwarte Sie in der Zeit von 17:00 bis 18:00 Uhr. In der Zeit besteht die Möglichkeit, ortsbezogene Anliegen und Probleme vorzutragen. Natürlich können Sie sich auch lobend über die Arbeit der Stadtvertretung, die Entwicklung unserer Stadt, … äußern
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Termin für das Jahr 2019 finden Sie auf den Seiten der Stadt.

Teile diesen Beitrag

Barrierefreies Erreichen der Einwohnersprechstunde

Nachdem die ersten beiden Einwohnersprechstunden im historischen Rathaus stattgefunden haben, werden die folgenden Sprechstunden im Verwaltungsgebäude (Zum Amtsbrink 1) in der 3. Etage durchgeführt. Das historische Arbeitszimmer des Bürgermeisters ist nur über eine lange Treppe erreichbar. Der Beratungsraum in der Stadtverwaltung ist barrierefrei mit dem Aufzug zu erreichen. Außerdem ist der Amtsbrink mit dem Stadtbus bequem erreichbar und auch kostenfreie Parkplätze sind in der Nähe. Der Weg innerhalb des Gebäudes wird ausgeschildert sein.

Für das Jahr 2019 sind noch Sprechstunden für den 17.10., 07.11. und 19.12.2019 geplant. Die Sprechstunden beginnen jeweils um 17 Uhr. 

Teile diesen Beitrag

Bessere Erreichbarkeit der Stadtvertreter durch eine eigene E-Mail-Domain @stadtvertretung-waren.de

Mit der Überarbeitung der Geschäftsordnung zu Beginn diese Legislatur wurde beschlossen, dass für die Stadtvertretung eine eigene E-Mail-Domain eingerichtet wird.

Ich zitiere den § 17 der Geschäftsordnung:

㤠17 Elektronische Kommunikation
(1) Elektronische Einladungen und Niederschriften werden für Stadtvertreter und Sachkundige Einwohner im Ratsinformationssystem Bereich Gremien-Informationsportal (ris.warenmueritz.de/ri/) bereitgestellt. Öffentliche Informationen sind im Ratsinformationssystem Bereich Bürgerinfoportal (ris.waren-mueritz.de/bi) einsehbar.
(2) Jeder Stadtvertreter/sachkundiger Einwohner ist über eine E-Mail-Adresse der Form: Vorname.Nachname@stadtvertretung-waren.de per Mail adressierbar;
Beispiel: Erika.Mustermann@stadtvertretung-waren.de.
(3) Alle Mitglieder der Stadtvertretung sind über ein E-Mail-Postfach mit der Adresse stadtvertreter@stadtvertretung-waren.de, in dem eine E-Mail-Weiterleitung für jeden Stadtvertreter eingerichtet ist, adressierbar.
(4) Jede Fraktion ist über ein E-Mail-Postfach mit der Adresse fraktion_kürzel@stadtvertretungwaren.de, in dem eine E-Mail-Weiterleitung an alle
Fraktionsmitglieder eingerichtet ist, adressierbar, z.B. fraktion_partei@stadtvertretungwaren.de.
(5) Jeder Ausschuss ist über ein E-Mail-Postfach mit der Adresse ausschusskürzel@stadtvertretung-waren.de, indem eine E-Mail-Weiterleitung an alle
Ausschussmitglieder eingerichtet ist, adressierbar, z.B. ha@stadtvertretung-waren.de.
(6) Der Präsident der Stadtvertretung ist über ein E-Mail-Postfach mit der Adresse praesident@stadtvertretung-waren.de, in dem eine E-Mail-Weiterleitung für den Präsidenten der Stadtvertretung eingerichtet ist, adressierbar.
(7) Das Präsidium der Stadtvertretung ist über ein E-Mail-Postfach mit der Adresse praesidium@stadtvertretung-waren.de, in dem eine E-Mail-Weiterleitung für die Mitglieder des Präsidiums der Stadtvertretung eingerichtet ist, adressierbar.“

Diese Mail-Adressen werden auch im Bürgerinformationssystem (bis zum 20.10.2019) veröffentlicht.

Ich habe alle Stadtvertreter aufgefordert, bis zum 20.10.2019 die Voraussetzungen für die Nutzung dieser Adressen zu schaffen und gleichzeitig angeboten, sie dabei zu unterstützen. Die Unterlagen für die Stadtvertretersitzung am 06.11.2019 werden am 24.10. oder 25.10.2019 nur noch an Adressen der Domain @stadtvertretung-waren.de verschickt.

Hier die lokalen Teile (vor dem @) der Adressen der Ausschüsse und Fraktionen:

Hauptausschuss: ha
Finanz- und Grundstücksausschuss: fa
Rechnungsprüfungsausschuss: rpa
Stadtentwicklungsausschuss: stea
Kultur-, Bildungs- und Sozialausschuss: kbs
Umweltauschuss: ua

Fraktion CDU: fraktion_cdu
Fraktion FDP/MUG: fraktion_fdp-mug
Fraktion SPD: fraktion_spd
Fraktion DIE LINKE: fraktion_linke
Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN: fraktion_b90-gruene
Fraktion AFD: fraktion_afd

Teile diesen Beitrag

Aus der 2. Einwohnersprechstunde des Präsidenten der Stadtvertretung

Am 12.09.2019 vertrat mich Frau Julitz (MdL) in der Einwohnersprechstunde. In den 5 Gesprächen an diesem Tag ging es um

  • die Lindenallee am Alten Bahndamm im Abschnitt des Fußweges hinter der Straße Am Bungenberg. Auch diesen Bäumen setzt die Trockenheit zu, trockene Äste hängen im Baum und drohen abzustürzen. Darüber hinaus fällt sehr viel Laub an, das früher mal abgeholt worden ist.
    Dieses Problem habe ich dem Umweltausschuss schon einmal zur Bearbeitung gegeben. Leider sah der Ausschuss keine Möglichkeit der Unterstützung. Ich werde noch einmal mit Herrn Müller (SGL Umwelt/Forsten/Friedhofsverwaltung) und Herrn Bauermann (Baumkontrolleur) in Verbindung setzen und ihnen das Problem schildern.
  • den HAMMER Markt, der sehr gelobt wurde und für eine Auszeichnung durch die Stadt vorgeschlagen wurde. Diese Einwohnerin äußerte ihre Befürchtungen wegen zu vieler Baumfällungen und fragte, warum in der Chronik nichts zum Bau der Pestalozzischule steht.
    Hier werde ich bei der Einwohnerin telefonisch nachfragen, um welche Chronik es sich handelt. Darüber hinaus stellt sich mir die Frage, ob der HAMMER Markt für den Wirtschaftspreis vorgeschlagen werden kann.
  • die Verkehrssituation in der Clara-Zettkin-Straße vor dem Kindergarten. Dort fehlen Parkplätze. Der Zaun des Kindergartens ist kaputt – das ist eine Angelegenheit des Trägers. Die Jugendlichen, die morgens den Bereich vor den Garagen belagern, verlassen die Straße verdreckt.
    Der Einwohner verwies auf die deutliche Preissteigerung für Grünschnitt – darauf haben wir als Stadt aber keinen Einfluss. 
  • das Thema Marktgebühren beim grünen Markt. Hier muss ich mich kundig machen und mit Herrn Kamrath (Marktangelegenheiten) sprechen.
  • eine allgemeine Unzufriedenheit über Deutschland und die Regierung

Nicht alle angesprochenen Fragen und Hinweise sind durch die Stadt beeinflussbar. „Unsere“ Angelegenheiten werde ich mit den zuständigen Mitarbeitern der Verwaltung besprechen  und eine Klärung anstreben.

Teile diesen Beitrag

Rückblick auf die 2. Sitzung der Stadtvertretung

Gestern (18.09.2019) fand die 2. Sitzung der Stadtvertretung statt. Die wichtigste Entscheidung war der „Grundsatzbeschluss Umsetzung Inklusion in der Stadt Waren (Müritz) 2. Änderung“. Mit diesem Beschluss steht fest, dass für die Grundschule „Käthe Kollwitz“ ein neues Gebäude gebaut werden wird. Nach der Erstellung eines Schulentwicklungskonzeptes wird für die Regionale Schule Waren/West entschieden, ob das Gebäude saniert, erweitert oder neu gebaut wird. Bis dahin sollen durch Brandschutzmaßnahmen und eine Erweiterung durch eine Containeranlage der Unterricht gesichert werden.

Damit der „Schulbeschluss“ realisiert werden kann, musste die 4. Nachtragshaushaltssatzung 2018/2019 und 4. Nachtragshaushalt 2018/2019 beschlossen werden. Mit großer Mehrheit folgten die Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter dem Beschlussvorschlag.

Das Müritzfest 2020 wird noch einmal von dem Unternehmen Müritzevent GbR durchgeführt. Dazu hat die Stadtvertretung den Abschluss eines Einjahresvertrages beschlossen. Nun haben der Ausschuss für Bildung, Kultur und Soziales und die Verwaltung Zeit, eine Ausschreibung für die darauf folgenden Jahre vorzubereiten.

Eine Reihe von Beschlüssen zu Bauvorhaben sind die Grundlage für die weitere Entwicklung unserer Stadt.

Viel diskutiert wurde der Antrag der Fraktion der FDP/MUG einen zeitweiligen „Bürger und Beschwerdeausschuss“ einzurichten. Dieser Vorschlag wurde mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.
Ich bin der Meinung, dass ein Ausschuss nicht die richtige Institution für Anregungen, Hinweise, Kritiken und Beschwerden der Bürger ist. Zunächst müssten Anregungen, Hinweise, Kritiken und Beschwerden gesammelt werden. In welcher Zeitspanne kommen genug zusammen, um den Ausschuss mit einer Ladungsfrist von 5 Tagen zusammen zu rufen? Der Ausschuss würde dann die  Unterlagen sichten und entscheiden, wie damit zu verfahren ist, welcher Bereich der Verwaltung mit einer Bearbeitung zu beauftragen ist. Dann hat die Verwaltung Zeit zur Bearbeitung und erst anschließend erhält der Bürger eine abschließende Information. 

Auf Anregungen, Hinweise, Kritiken und Beschwerden der Bürger, die in der Sprechstunde des Präsidenten der Stadtvertetung vorgetragen werden, kann wesentlich schneller reagiert werden.

Dazu und zu den neuen Mailadressen der Domäne @stadtvertretung-waren.de in einem folgenden Beitrag mehr.

Teile diesen Beitrag

2. Sitzung der Stadtvertretung in dieser Legislatur

Am 18.09.2019, 18 Uhr werde ich die 2. Sitzung der Stadtvertretung in dieser Legislatur eröffnen. Neben einer Überarbeitung der Hauptsatzung und der Geschäftsordnung gilt es, eine Reihe wichtiger Entscheidungen zu treffen.

Eine davon ist die Entscheidung über die Entwicklung der Schullandschaft in Waren/West. In vielen Ausschüssen und im Workshop diskutiert wird es auch am Mittwoch spannende Wortwechsel in der Diskussion geben. Zu diesem Tagesordnungspunkt (TOP) gibt es auch einen Antrag zur Anhörung als Sachverständiger, den ich zur Abstimmung bringen werde. Inhaltlich wird es um eine Argumentation zu den Restbuchwerten des Gebäudes der Kollwitzschule gehen. Diese belaufen sich auf mehr als 2 Mill. €.

Grundlage für die Umsetzung eines Beschlusses zu den Schule ist der 4. Nachtragshaushalt. In diesem werden u.a. die Finanzen für Bauplanung und Bau geplant.

Um ein Müritzfest für das Jahr 2020 zu ermöglichen wird ein Jahresvertrag mit Firma  Müritzevent GbR abgeschlossen. Dadurch gewinnen Stadtvertretung und Verwaltung Zeit für eine Ausschreibung des Müritzfestes ab dem Jahr 2021.

Das sind bei weitem nicht alle Anträge, die zu diskutieren und zu beschließen sind. Einen TOP möchte ich noch erwähnen. Im TOP 21 geht es um die Neubenennung von Straßen im Baugebiet „Warensberg“. Für diesen TOP gibt es einen Antrag zum Rederecht, falls es Fragen zu den geplanten Straßennamen gibt.

Ich erwarte eine spannende Stadtvertreterversammlung, in der es natürlich um 18:30 Uhr eine Einwohnerfragestunde geben wird.

Teile diesen Beitrag

Workshop Actionbound

Worum geht es?

Actionbound 

Was ist das?

Actionbound GmbH

„Schritt für Schritt zur eigenen digitalen Schnitzeljagd“

Thomas Staub

Dateien zum Workshop

Vorlage actionbound als Worddatei zum Brainstorming und zur Planung (Worddatei)

Ortsungebundene actionbounds (Fundstücke) (PDF)

Teile diesen Beitrag

20 Jahre Städtepartnerschaft – 10 Jahre Schulpartnerschaft

Seit 20 Jahren besteht eine lebendige Partnerschaft zwischen Suwalki und Waren (Müritz). Dieses Jubiläum feierten Vertreter beider Städte am letzten Wochenende in Suwalki.
Ein fester Bestandteil der Städtepartnerschaft ist die 10jährige Schulpartnerschaft zwischen der 11. Grundschule „Witold Urbanowicz“ Suwalki und der Regionalen Schule „Friedrich Dethloff“. Gegenseitige Besuche mit gemeinsamen Zeiten in den Familien haben Freundschaften zwischen Schülern und Eltern und natürlich zwischen den Lehrkräften entstehen lassen.
Einer der Motoren dieser Partnerschaft ist die Schulleiterin der Regionalen Schule „Friedrich Dethloff“, Frau Ute Schmidt. Während unseres Besuches in Suwalki erhielt ich vom Präsidenten der Partnerstadt, Herrn Czesław Renkiewicz und vom Vorsitzenden des Stadtparlaments Zdzislaw Semiec den Auftrag, eine Ehrenplakette der Stadt Suwalki als Dank für Ihr Engagement zu übergeben.
Diesen Auftrag habe ich heute sehr gern erfüllt. Es war mir eine Ehre, meiner langjährigen ehemaligen Schulleiterin diese Würdigung der Stadt Suwalki übergeben zu dürfen.
In unserem Gespräch stellten wir fest, dass wir uns auch in der Zukunft gemeinsam mit allen Beteiligten in Waren (Müritz) und Suwalki für die Schulpartnerschaft engagieren werden.

Übergabe der Plakette

Teile diesen Beitrag

Einwohnersprechstunde des Präsidenten der Stadtvertretung

Am kommenden Donnerstag, den 12.09.2019, findet in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im historischen Arbeitszimmer des Bürgermeisters (Rathaus am Neuen Markt) die nächste Sprechstunde des Präsidenten der Stadtvertretung statt. Leider bin ich selbst verhindert. Deshalb habe ich Frau Nadine Julitz, erste stellvertretende Präsidentin der Stadtvertretung und Mitglied des Landtages gebeten, Ihre Anregungen, Ihr Lob, Ihre Hinweise und Kritik entgegen zu nehmen. Ich bin sehr froh, dass Frau Julitz diese Aufgabe übernommen hat.

Natürlich können Sie mir Ihre Anliegen auch per Mail (ruediger.prehn@stadtvertretung-waren.de) oder per Telefon (03991 732990) mitteilen.

Teile diesen Beitrag

Fundstücke für das Lehren mit und über Medien

Twitter – Mein persönliches Lernnetzwerk

Eine Einführung von Michael Steinel @twimdo

Padlet

Fachsammlung Medienkompetenz / digitale Medien im Unterricht von Jens Lindström

Hier haben wir alles über VR und AR von Aimi (aimi58)

Fake News – In Schule und Unterricht von Julia Egbers

Podcasts erstellen #DigiGruBi, Alicia Bankhofer

Schulische Plattformen (Organisation), Plattformen, meist als App nutzbar, zur Organisation des Schulalltages, Mr Teedee_townsend

Big Data

WILLKOMMEN BEI DATASELFIE
Ein Tool für mündige Bürgerinnen und Bürger in einer digitalen Welt! Ein Beispiel aus der Schweiz

Unsplash – Fotos für alle

Ich habe aus der Lizenz heraus gelesen, dass die Bilder kostenlos, kommerziell und nichtkommerziell, ohne um Erlaubnis beim Fotografen oder bei Unsplash bitten zu müssen, genutzt werden können. Es wird darum gebeten, ein Quell anzugeben in der Form:

Foto von Jeremy Bishop auf Unsplash

Online Whiteboards

Bildschirmübertragung

Eine Zusammenstellung von Peter Reiß, Wilhelm-von-Stieber-Realschule Roth, 2019, peter.reiss@anscavallo.de

Teile diesen Beitrag