Rückblick auf meine erste Bürgersprechstunde am 01.08.2019

3 1/2 Wochen ist meine erste Sprechstunde her. Was ist aus den Anregungen geworden?

„Es ging um Baumpflege und Laubbeseitigung am Bungenberg,“

Auf die Laubentsorgungsproblematik habe ich die Vorsitzende des Umweltausschusses hingewiesen. Sie hat eine Lösungssuche im Ausschuss zugesagt. Wegen der Bewässerung der Bäume habe ich leider keine Reaktion erhalten. Da werde ich nachfragen.

„um Veränderungen und Ergänzungen der Beschilderung der Radwege- und Besucherführung am Volksbad,“

Hier haben die zuständigen Mitarbeiter der Verwaltung sehr schnell reagiert. Dieses Schild weist jetzt ortsunkundige Besucher mit Kinderwagen oder besonderen Bedarfen darauf hin, dass unser Volksbad auch barrierefrei zu betreten ist.

Hinweissschild am Zugang zum Volksbad

Die Verkehrsbeschilderung am Fahrradwegknoten am Volksbad wird verändert. eine entsprechende Anordnung ist durch den zuständigen Mitarbeiter erlassen. Sie muss nun umgesetzt werden.
Ein Hinweissschild an der B192 auf den Parkplatz am Volksbad aus Richtung Neubrandenburg kann nur in Abstimmung mit der Straßenmeisterei Neustrelitz angebracht werden. Damit soll das „wilde“ Parken in der Rathenaustr. eingeschränkt werden. Das kann erst zur nächsten Saison umgesetzt werden.

„um Grünpflegemaßnahmen zur Verkehrssicherungspflicht in der Moltmannstraße“

Hecke zu ausgedehnt
vorher
Hecke beschnitten
nachher

„und um eine Nachfrage bzgl. der Wendegedächtnisstätte in Waren (Müritz).“

Zu dieser Thematik wird Bürgermeister Möller in der nächsten Stadtvertreterversammlung Ausführungen machen

Ich bedanke mich noch einmal für die Anregungen und natürlich für die gute Zusammenarbeit mit allen einbezogenen Mitarbeitern der Verwaltung und des Stadtbauhofes.

Die Zitate entstammen dem Artikel: Premiere geschafft vom 01.08.2019.

Teile diesen Beitrag