Fortbildung zum Thema „Internetsicherheit und Jugendmedienschutz“

Die Innenministerkonferenz (IMK) hat auf der 174. Sitzung beschlossen, gemeinsam mit der Jugendministerkonferenz (JMK) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zielgruppenspezifische Präventionsinitiativen zu ergreifen.
Herr Reinhold Hepp, Geschäftsführer der Zentralen Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes, ist von der IMK beauftragt worden,  konzertierte Präventivmaßnahmen zwischen IMK, KMK und JMK abzustimmen.
Der Beratungsstand ist auf der 363. Sitzung des Schulausschusses vorgestellt worden und der Vorsitzende der Gemischten Kommission ist beauftragt worden, ein Konzept für eine Informations- und Fortbildungsinitiative zu erarbeiten und mit der Gemischten Kommission der KMK abzustimmen.
Auf der 365. Sitzung des Schulausschusses ist die Umsetzung des Konzeptes in den Bundesländern beschlossen worden.

Erklärtes Ziel ist es Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen heraus zu bilden und sich aktiv mit den Gefahren des Internets auseinander zu setzen.
Um dieses Ziel zu erreichen, sollen Lehrkräfte und Verantwortliche für Jugendarbeit bei Erwerb und Ausbau von Medienkompetenz in Form von mehrtägigen Fortbildungsmaßnahmen unterstützt werden. Pro Bundesland wurden je zwei Multiplikatoren (aus MV drei) zentral geschult und bilden dann Multiplikatoren im eigenen Bundesland aus, so dass möglichst an jeder Schule ein geschulter Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Die medienpädagogischen Berater der staatlichen Schulämter streben an, dass aus jeder Schule im Land mindestens ein Multiplikator zu diesem Thema informiert und fortgebildet wird. Deshalb wird die zweitägige Fortbildung mehrfach angeboten.

Termine:

Veranstaltung im Dezember (Veranstaltungsnummer Za.7032/10; Fobi-Nr. IMU.04-I)
14.12. und 5.12.2009
Der Anmeldeschluss ist der 14.11.2009.

Anmeldungen müssen über den IQMV(LISA)-Online-Katalog erfolgen.
Zur Anmeldung: Der IQMV-Katalog

Suchkriterien:
Angebote im Monat:   Dezember
Angebote in der Region:   
Angebote zum Lernbereich:   Medien im Unterricht
Übernachtung in der Fachhochschule Güstrow wird kostenlos gestellt.

Der Beginn am ersten Tag ist für jeweils 9 Uhr geplant.

Ort:

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Güstrow

Inhalt:

1. Thema:
Sicherheit und Jugendmedienschutz im Internet
2. Thema:
Kommunikations- und Unterhaltungsmedien
3. Thema:
Umgang mit jugendgefährdenden Inhalten und Viren, Würmer und Co. -Technische Basisinformationen für Lehrkräfte
4. Thema
Knowhow für junge User – Materialien für den Unterricht

Ablauf:

Drei Multiplikatoren (Möller, Wilhelm, Prehn) stellen in drei Workshops jeweils eines der Themen 1 bis 3 vor.
Methode: Vortrag mit praktischen Übungen
Thema 4 wird untergliedert in:
     Einführung in die Bausteine: Knowhow für junge User – Materialien für den Unterricht (Auditorium)
     Exemplarisches Darstellen dreier Bausteine (Auditorium)
     Zusammenfassung, Tipps fürs Weiterarbeiten, Feedback (Auditorium)

weitere Veranstaltungen

Veranstaltung im September (Veranstaltungsnummer Za. 7020/10; Fobi-Nr. MU.01-I)
29.09. und 30.09.2009
Teilnehmer: 45

Veranstaltung im Juli (Veranstaltungsnummer Za.7082/09; Fobi-Nr. MU.09-II)
01.07. und 02.07.2009
Teilnehmer: 26

Veranstaltung im Mai (Veranstaltungsnummer Za. 7053/09; Fobi-Nr. MU.05-II)
05.05. und 6.5.2009
Teilnehmer: 43

Veranstaltung im Januar (Veranstaltungsnummer Za.5011/09; reg. Katalognummer MU.02-I)
08.01. und 09.01.09
Teilnehmer: 46

Veranstaltung im November (Veranstaltungsnummer Za.5010/09; reg. Katalognummer MU.01-I) 
13.11. und 14.11.08
Teilnehmer: 44

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar