Fortbildung mit dem Arbeitskreis Jugend- und Schulsozialarbeit Müritz

Am 23.10.09 trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises in einem der Computerräume der RegS „Friedrich Dethloff“ Waren (Müritz). Diese Veranstaltung sollte Sensibilisieren für die Querschnittsaufgabe „Jugendmedienschutz und Internetsicherheit“, die vor allen steht, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Als Einstieg nutzte ich Erlebnisinseln, in denen sich die Teilnehmer  in den Bereichen des Internets ausprobieren konnten, in denen Kinder und Jugendliche  sich zu Hause fühlen.

Auf diesen Erlebenisinseln ging es um

  • das Chatten (am Beispiel von Knuddels)
  • Gefahren beim Chatten (mit Hilfe der internauten.de)
  • Positive Seiten im Netz (z.B blindekuh.de oder seitenstark.de)
  • Risiken im Netz
  • Onlinespiele
  • Social Communities (am Beispiel von nb-town.de)

Einige Impressionen von der Veranstaltung: 

Im Anschluss daran referierte ich zu folgenden Schwerpunkten:

Verkehrserziehung im Netz: Gefahren bannen durch kompetentes Handeln
Kommunikations- und Unterhaltungsmedien
Umgang mit jugendgefährdenden Inhalten

In der recht kurzen Zeit von 2 Stunden konnte ich manches nur „anreißen“, da ich meinen Vortrag durch Übungen zum Einschätzen von Websites, Finden der Kostenfalle auf einer Website oder der Wirkung der Filter bei der google-Bildersuche unterbrochen habe.

Aus meiner Sicht war diese Veranstaltung ein erster Schritt, dem sicher weitere, z.B. wie mache ich die Kinder in meinem Klub medienkompetent, wie reagiere ich auf Gewaltvideos auf dem Handy „meiner“ Jugenlichen im Schülercafe, folgen sollten. Meine Bereitschaft dazu sei hier noch einmal signalisiert.

 

Leider sind wir zu einem auswertenden Gespräch nicht mehr gekommen. Wenn einer der Teilnehmer diese Seite liest, wäre es schön, wenn er seinen Eindruck von der Veranstaltung als Kommentar hinterlassen würde.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar